Sat-to-IP - digitale Programmvielfalt im Heimnetzwerk

DIGIBIT R1

DIGIBIT R1

Sat-to-IP Router zur Versorgung von bis zu 4 Teilnehmern mit freien HDTV- und Radioprogrammen einer Satellitenposition über Netzwerk und/oder WLAN in hochauflösender IPTV Qualität

DIGIBIT B1

DIGIBIT B1

Sat-to-IP Client Receiver mit USB PVR Funktion und SD Kartenleser

W-LAN Dongle für DIGIBIT B1

W-LAN Dongle zur drahtlosen Einbindung des DIGIBIT B1 in ein Netzwerk

TD 25 30 HD

TD 25 30 HD

Kombination aus HDTV Free-to-Air Satellitenreceiver mit Twin Tuner und Sat-IP Serverlösung mit USB PVR Funktion, Internetportalfunktion für diverse Anwendungen, siebenstelligem VF Display und Energiesparnetzteil

DIGIO 30i HD+

DIGIO 30i HD+

HD+ und Smart TV Satellitenreceiver mit USB PVR Funktion und diversen Netzwerkmöglichkeiten

DIGIBIT PL & PW

DIGIBIT PL & PW

Powerline System zur Einrichtung und Erweiterung eines Heimnetzwerks (LAN und/oder WLAN) über das Stromnetz

Sat-IP: die Sat-Verteilung der Zukunft!

Sat-Verteilungen sind nichts Besonderes – mehrere Teilnehmer werden über ein Mehrfach-LNB oder einen Multischalter mit digitalen Satellitensignalen versorgt, sodass jedem Teilnehmer die volle Sendervielfalt zur Verfügung steht. Sat-IP knüpft an dieser Stelle an und ergänzt die Möglichkeiten der Verteilung digitaler Fernsehsignale um einen entscheidenden Faktor: das Netzwerk.

Sat-Verteilungsmöglichkeiten
Sat to IP flexibel & vielfältig

Beste Qualität in Bild und Ton

Bei Sat-IP werden die DVB-S Signale in bester Bild- und Tonqualität in ein Netzwerk umgesetzt - dies schließt natürlich auch HDTV und Dolby Digital mit ein.

Altbewährtes in neuem Glanz

Je nach verwendetem Endgerät lassen sich die Vorteile der neuen Sat-to-IP Technik mit den Vorzügen eines digitalen HDTV Sat-Receivers kombinieren. So stehen auch bei der neuen technik bewährte Features wie elektronische Programminfo, Sendersuche oder auch die Nutzung von Mediaanwendungen zur Verfügung.

Viele Möglichkeiten trotz einfachem Prinzip

Das Prinzip von Sat-IP ist denkbar einfach: an ein Quatro-Switch-LNB oder einen Multischalter angeschlossen, wandelt ein Router die Sat-Signale in IP-Technik um und stellt diese dann für den Anschluss an einen DSL-Router zur Einspeisung in ein Heimnetzwerk zur Verfügung. Die gewandelten Sat-Signale können via LAN und/oder W-LAN an mehrere Netzwerkanschlüsse im Haus verteilt und von IPTV-fähigen Endgeräten genutzt werden. Dies können sog. „Clients“ wie beispielsweise PCs, Notebooks, Tablet-PCs, Smartphones (mit entsprechender Software oder App), IPTV-Receiver, TV-Geräte oder auch Spielekonsolen sein.

Verteilung im Haus